Serie in MEDIENWOCHE

Im Februar 2019 ist im Schweizer Online-Magazin «Medienwoche» eine Serie zu kommunikationswissenschaftlicher Forschung gestartet.

In der Serie werden aktuelle kommunikationswissenschaftliche Themen und Studien vorgestellt und diskutiert. Im Sinne der Charta «Öffentliche Kommunikationswissenschaft» wollen die Autorinnen und Autoren nicht nur den Medienwandel beobachten, sondern ihre wissenschaftlichen Analysen auch in den öffentlichen Diskurs einbringen.

Die Beiträge der Serie werden zudem beim «Europäischen Journalismus-Observatorium (EJO)» veröffentlicht und adressieren damit ein breiteres Publikum im deutschsprachigen Raum. Initiiert wurde die Serie von Forscherinnen des Gertrude J. Robinson-Mentoringprogramm der DGPuK sowie der MFG MedienforscherInnengruppe des IKMZ der Universität Zürich.

Bei Interesse oder Fragen zur Serie melden Sie sich bitte bei Silke Fürst.

Menü schließen